Yoga

Regina Freyler

La Vie est belle -
das Leben ist schön

Schon als Kind konnte ich nicht still sitzen und wurde liebevoll „Bienchen“ genannt, da ich immer in Bewegung war, wie eine kleine Biene beim Pollen sammeln.  

Auch in meinem weiteren Leben habe ich immer die Dinge besonders gemocht, die mit Bewegung zu tun hatten - habe getanzt, geritten und Volleyball gespielt. Ich liebe die Natur und schöne Spaziergänge.

Zum Yoga gefunden habe ich in einem ehemaligen Benediktinerkloster im Südharz. Dort beginnt jeder Tag mit einer morgendlichen Yoga Stunde, in der ich erfahren durfte, wie gut es tut, sich achtsam zu bewegen und durch die Yoga Atmung den Geist zur Ruhe zu bringen.

Ich liebte diese Aufenthalte, die mich mit Menschen zusammengebracht haben, welche respektvoll mit sich selbst und anderen (Lebewesen) umgehen und die Natur achten und schützen.

Die früh-morgendlichen Yoga Stunden genoss ich besonders. Nach zwei „Kloster auf Zeit“ Aufenthalten, entschloss ich mich, an der dortigen Yoga Jahresgruppe teilzunehmen.

Nach dieser Erfahrung war mein Feuer endgültig entfacht und ich wollte noch mehr über Yoga Philosophie erfahren. Ich war so begeistert von der positiven und entspannenden Wirkung des Hatha-Yoga, dass ich mich 2019 zu einer Yoga Lehrausbildung entschloss.

Meine dreijährige Hatha-Yoga-Ausbildung absolviere ich bei Marion Grimm-Rautenberg in der MediYogaSchule© in Mehlingen (unter Einhaltung der Richtlinien des Berufsverbandes BDY)  in Zusammenarbeit mit der MEL-Yoga-Akademie, Taina Nacke-Langenstein, Kirchheim/Weinstraße.

Ich bilde mich zudem regelmäßig durch Seminare und Workshops weiter.